Besucherzähler

Impressum

Impressum

Unser Team für die Spielzeit 2016/2017

Die Partner des VfB Schönau

Herzlich willkommen beim VfB 1920 Schönau e.V.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch zu unseren Spielen

Ende gut alles gut, 5:3 Sieg n.V. gegen die FG Rohrbach

Wenn der Jubel, nach dem mit 2:0 n.V. gewonnenen Halbfinale gegen den TB Rohrbach II schon groß war, setzten die Spieler nach dem gewonnenen Finale gegen die FG Rohrbach noch einen drauf. Das Spiel  wurde auf neutralem Platz, beim FC Mönchzell ausgetragen, aber den Jubel nach 120. Minuten hörte man bis ins Klosterstädtchen nach Schönau.  Bei bestem Fußballwetter trafen die Sieger der beiden Halbfinalspiele, VfB 1920 Schönau und die FG Rohrbach 2012, im Finale um den Aufstieg in die B-Klasse aufeinander. Die zahlreichen  Fans und Zuschauer  und Unterstützern, auch vom SV Altneudorf und der TSG Wilhelmfeld, stellten sich natürlich die Frage, wie hat unser VfB die Strapazen von 120. Minuten im Halbfinale  verkraftet   ?, wird die Kraft überhaupt reichen ?. Die Antwort gab der VfB bereits in der 1. Spielminute, da wurde vom überragenden  Capitano Schupp, ein Rückpass der FG erlaufen, quer auf den mitgelaufenen  Fabihaft Bosbach  aufgelegt, und der versenkte die Kugel im Netz zum  1:0. Bereits in der 4. Minute musste, nach einer Verletzung von Mittelfeldmotor Talha Karacaoglan, die Taktik von VfB Trainer Jiri Jung geändert werden, und Justin Brand kam in die Mannschaft. Dieser ungeplante Wechsel zeigte sich aber fast als Meisterstück, da Brande Justin in der 25. Minute das 2:0 markierte, und somit in seiner noch jungen Karriere einen weiteren Meilenstein setzte. Fast sah man sich schon sicher in der B-Klasse…..aber da gab es ja noch einen nicht zu unterschätzenden Gegner, die FG Rohrbach. In der 31. Minute erzielte der quirlige Muhammed Sowe das 1:2 für die FG. Doch Capitano Schupp wartete nicht lange mit der passenden Antwort, und erzielte noch vor dem Wechsel, in der 41. Minute die 3:1 Führung für den VfB. Nach dem Anpfiff zu Runde zwei, wurde die Partie von Seiten der FG etwas ruppiger und druckvoller. Unser VfB hielt zwar noch dagegen, aber die Kräfte schienen jetzt doch zu schwinden. Mit Geschick und auch mal Glück, wurde die Führung gehalten, bis zur 77. Minute, da war es wieder Muhammed Sowe der auf 2:3 verkürzte, und die bange Frage unter den VfB Anhängern immer lauter wurde:“ Reicht es für den Sieg?“. Als der Abpfiff herbeigesehnt, herbeigefleht und  herbeigebrüllt wurde, schien das Schicksal mal wieder seinen Lauf zu nehmen. In der 93. Minute der Nachspielzeit, nutzte wieder Muhammed Sowe einen Abpraller vom Pfosten  zum  3:3 Ausgleichstreffer für die FG. Jetzt gab es den grenzenlosen Jubel auf Seiten der FG, und die  Frage beim VfB:  „war es das mit dem Aufstieg  ?.“   Man musste wieder in die Verlängerung, und da einige VfB Spieler bereits  auf dem Zahnfleisch gelaufen sind, schien das Spiel zu kippen. Aber wie so oft, trügt auch hier der Schein. Der unbeugsame, unermüdliche,  überragende Capitano Manuell Schupp war der Mann der Stunde, oder auch der 95. Spielminute. Tooooooooor für den VfB 4:3, und die Jungs waren wieder Richtung B-Klasse unterwegs. Jetzt hieß es Daumen drücken, die FG erhöhte noch mal den Druck, und einige VfBler waren am Ende der Kraft, nur nicht Capitano Schupp, der traf locker in der 106. Minute zum 5:3 Endstand für den VfB.  Nach 120. Minuten war dann aber Schluss mit der C-Klasse, und der Jubel kannte keine Grenzen. Was dann folgte, war Feierlaune pur, erst auf dem Platz in Mönchzell, und dann nach einem Autocorso zurück ins VfB Vereinsheim, wo mit zahlreichen Fans der Aufstieg so richtig gefeiert wurde.  Auch  unser  VfB Präsi  gönnte sich dann ein Glas Bier, und durfte dann Punkt 05:00Uhr morgens  das Vereinsheim auch als Letzter abschließen. Wie uns der Präsi berichtete  war es ein schöner Morgen, als der Morgentau auf dem Stadion Oberes Tal lag, und die Sonne gerade aufgegangen war. Natürlich könnte man es auch mit dem Lied aus der Bierwerbung beschreiben:  „Ein schöner Tag! Die Welt steht still, ein schöner Tag! Komm, Welt, lass dich umarmen, welch ein Tag!“


Home Saison 16/17 Wir über uns Die AH Unsere Jugend Termine Historie Veranstaltungen Gästebuch