Besucherzähler

Impressum

Impressum

Unser Team für die Spielzeit 2016/2017

Die Partner des VfB Schönau

Herzlich willkommen beim VfB 1920 Schönau e.V.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch zu unseren Spielen

Spiel, Spaß  und Spannung  wie ein Ü-Ei. 4:1 Sieg gegen Handschuhsheim


Dass es Konkurrenten um die Relegationsplätze in Schönau schwer haben, musste auch die Deutsche Jugend Kraft /  Rot Weiß Handschuhsheim, kurz DJK/RW genannt, am letzten Sonntag merken. Technisch, und diesmal auch spielerisch, zeigte der VfB wie man Fußball spielen kann, wenn es darauf ankommt......aber dazu musste man gegen die DJK in jeder Spielminute hellwach sein. Nach dem Anpfiff stand erst mal das berühmte Abtasten auf dem Programm, und beide Mannschaften erspielten sich die eine oder andere Tormöglichkeit, die jedoch die beiden Torhüter vor keine größeren Probleme stellten. Mit etwas mehr Konzentration, hätte der VfB in dieser Phase aber durchaus in Führung gehen können. In der 12. Minute fasste sich DJK Spieler Sven Maurer ein Herz, und hämmerte den Ball aus fast 20 Metern unhaltbar in den Torwinkel, und das Spiel schien zu kippen. So musste Capitano Schupp bereits in der 16. Minute nach einem tollen Zuspiel, seine ganze Torgefährlichkeit unter Beweis  stellen und für den 1:1 Ausgleich sorgen. Und von diesem Zeitpunkt an rollte die VfB Tormaschine wie geölt.  Es gab tollen Kombinationsfußball und packende  Strafraumszenen. Es ging auch das Gerücht rum, die VfB Spieler würden solche Sachen im Training üben, nur mit dem Elfmeterschießen fehlt noch die Übung. In der 25. Minute zeigte der Unparteiische, nach einem Foul an Fabihaft Bosbach, auf den ominösen Punkt und Justin Brand wollte und sollte verwandeln. Jedoch fehlte etwas die Kraft im Schuss, oder seine Mutter die zur Zeit auf Kur  ist....wir wissen es nicht genau, aber Elfmeter sollte unser Justin noch mal üben. Doch in der 31. Minute war alles wieder gut für Justin, er  traf zum 2:1, und legte kurz vor der Pause, in der 43. Minute sogar auf 3:1 nach. Zu diesem Zeitpunkt eine verdiente Führung, zumal man die besseren Möglichkeiten hatte. Nach dem Seitenwechsel spielte der VfB das, was er nicht kann: Ergebnishalten.  Das sieht dann so aus, dass der Ball in der eigenen Abwehr hin und her geschoben wird, und der Gegner so mit wieder aufgebaut wird. Bei dieser Spielart rutscht dann vielen Zuschauern das Herz in den Hosenboden, und der Anschlusstreffer für den Gegner liegt in der Luft....aber Fabihaft Bosbach machte dann doch in der 75. Minute das wichtige 4:1 und somit fast den Deckel drauf. In der 87. Minute gelang DJK Spieler Younes Albez noch der Treffer zum 2:4 für die Gäste.  Fazit:   Es zeigte sich mal wieder, dass unser VfB gegen direkte Konkurrenten besser spielt, wie gegen Mannschaften aus der unteren Tabelle. Am kommenden Sonntag geht es zum Tanz in den Mai, auswärts  gegen den FC Spechbach. Am 07.05 empfängt der VfB den FC Blau Weiß Neckargemünd  zum Heimspiel mit Bewirtung, durch die VfB Küchenmannschaft.      



Home Saison 16/17 Wir über uns Die AH Unsere Jugend Termine Historie Veranstaltungen Gästebuch