Besucherzähler

Impressum

Impressum

Unser Team für die Spielzeit 2017/2018

Die Partner des VfB Schönau

Herzlich willkommen beim VfB 1920 Schönau e.V.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch zu unseren Spielen

Präsi rasiert1.mp4



Die Serie ist gerissen, 2:1 Sieg in Sandhausen.


Nach dem unser VfB die letzten vier Spiele mit einer  Niederlagenserie  beendet hatte, musste man am letzten Sonntag beim abstiegsbedrohten FC  1986 Sandhausen antreten. Da an diesem Spieltag auch die 1. Bundesliga einen Einfluss auf die Aufstellung des VfB genommen hat, reiste man mit einer gehörigen Portion Respekt und einem kleinen Kader  nach Sandhausen. Ein Blick auf den augenblicklichen Tabellen und Punktestand zeigt schon, dass unser VfB noch einiges tun muss, um die Klasse sicher zu halten. Vom Anpfiff weg, wollte man Ruhe ins Spiel bringen, und den Gegner unter Druck setzen. Dies gelang auch im Großen und Ganzen ganz gut, jedoch nur bis zur 20. Minute, von da ab nahm der FC das Spiel in die Hand.  Mit einem Lattentreffer  und zahlreichen weiteren Tormöglichkeiten, hätte man nicht unverdient in Führung gehen können. Aber der gute VfB Keeper Christian Knödler hielt was zu halten war. Der Rest war Glück für den VfB und Pech für den FC, so ging es mit 0:0 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel wollte der FC das erlösende Tor erzwingen und machte Druck auf das VfB Tor, und wieder musste die Latte helfen.  Dies war aber auch die Gelegenheit für gefährliche Konter durch den VfB, und in der 60. Minute nutzte Almir Saliay so einen Konter zum erlösenden 1:0 und wenn die Sache schon mal so gut läuft, folgte in der 70. Minute das 2:0 ebenfalls durch Almir Saliay. Jetzt war das Spiel gelaufen ? ...denkste. In der  80. Minute traf Tobias Mayer mit einem Freistoßtor zum nicht unverdienten 1:2 Anschlusstreffer für den FC Sandhausen. In der Folgezeit verteidigte unser VfB mit einer geschlossenen Teamarbeit den 2:1 Sieg. Nach den Tormöglichkeiten hätten sich die Gastgeber einen oder auch mehr Punkte verdient, doch an diesem Tag lag das glücklichere Ende beim VfB. Fazit: Ein ganz ganz wichtiger Sieg um den Abstand gegen die unteren Plätze zu halten und nach vier Niederlagen in Folge nicht weiter abzurutschen. Am kommenden Sonntag, 15.04,  geht es gegen den VfB Rauenberg, vierter in der Tabelle. Anpfiff 15:00 Uhr, wir brauchen jeden Spieler, Fan und Punkt. Getränke und Nahrungsmittel werden auch dann wieder für das leibliche Wohl sorgen.


Home Saison 17/18 Wir über uns Die AH Unsere Jugend Termine Historie Veranstaltungen Gästebuch