Besucherzähler

Impressum

Impressum

Unser Team für die Spielzeit 2016/2017

Die Partner des VfB Schönau

Herzlich willkommen beim VfB 1920 Schönau e.V.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch zu unseren Spielen

Advent, Advent die Hütte brennt.....0:6 Pleite gegen Bammental


Geplagt von Verletzungen, Spielsperren und Vereinsheimeinbrüchen empfing am letzten Sonntag der VfB den FC Victoria Bammental II. Um eins vorweg zu nehmen, das Spiel war eine einzige Katastrophe, und lief von Anfang bis Ende gegen den VfB. Schon vor dem Anpfiff wurde Patrick von den Spielern aus Bammental freudig begrüßt......Sie kennen Patrick nicht ? Ist nur der Schiedsrichter Patrick Sturm der mit den Spielern aus Bammental bestens bekannt ist, und da begrüßt man sich schon mal herzlich, zum Glück zog sich dann Patrick in seiner eigenen Kabine um. Was nun das Spiel angeht, in den ersten zwanzig Minuten war der VfB die dominierende Mannschaft auf dem Feld und eine Führung schien nur eine Frage der Zeit...aber Fußball ist kein Wunschkonzert und in der 26. Minute leistete man sich einen groben Schnitzer in der VfB Abwehr und die Victoria ging durch Serhan Glatt mit 1:0 in Führung. Jetzt drängte der VfB auf den Ausgleich, musste aber die eigene Abwehr weiter öffnen und dies nutzte die Viktoria  zu einem eiskalten Konter in der 34. Minute durch Marco Tomasulo zum 2:0. In der 40. Spielminute kam es dann zu einer Schlüsselszene des Spiels. Nachdem einer unserer Besten,  Fabihaft Bosbach, vom Gegenspieler nachgetreten wurde, standen sich beide Spieler Kopf an Kopf nahe und bekamen von Patrick jeweils die gelbe Karte. Als dann unser Hitzeblitz Bosbach einige unschöne Worte zum Gegenspieler, wegen des doch brutalen Nachtretens sagte, zeigte ihm Patrick glatt die rote Karte...wegen Beleidigung. Somit bleibt zu bemerken: Nachtreten ohne Strafe, versuchte Kopfstöße gelbe Karte für Beide und Beleidigung ist dann glatt eine rote Karte....so ist halt nun mal Fussball.


Nach dem Seitenwechsel kam es zu einer weiter unschönen Szene mit Patrick. Als in der 55. Spielminute VfB Spieler Sebastian Lammer im eigenen Strafraum vom Gegenspieler brutal umgetreten wurde, entschied unser Patrick auf Strafstoß für die Victoria. Natürlich wurde dieses Geschenk dankend angenommen und es stand 3:0. Übrigens musste Sebastian Lammer unter Schmerzen vom Spielfeld geführt werden, der Bluterguss erstreckt sich über den gesamten vorderen Bereich des Schienbeins  und natürlich ist sein  Einsatz im nächsten Spiel ausgeschlossen.  Dass es nach dieser Szene zu einiger Aufregung im Stadion gekommen ist, ist logisch und wurde von der Platzordnung des VfB auch vorbildlich beruhigt. Das 4:0 in der 58. Minute durch Andre Waxmann machte dann die Sache auch nicht schlimmer. In der 75.Minute leistete sich VfB Torwart Grams seinen einzigen Schnitzer, der reichte aber zum 5:0 durch Marco Tomasulo. In der 80. Minute setzte Marco Tomasulo den Schlusstreffer zum 6:0.


Fazit: Mit zwei weitern Ausfällen, Bosbach und Lammer, geht unser VfB im nächsten Heimspiel gegen den VfL Heiligkreuzsteinach auf dem Zahnfleisch. Aber in diesem Zahnfleisch stecken sicher noch ein paar Zähne.........übrigens, wurde Patrick von einem Offiziellen der Victoria mit den Worten verabschiedet : " Tschüß Patrick, hast gut gepfiffen"       

Home Saison 16/17 Wir über uns Die AH Unsere Jugend Termine Historie Veranstaltungen Gästebuch